banner

Der perfekte Einhorn Kuchen DIY

einhorn kuchen selber backen

Ihr kennt das. Es ist Sonntag und ihr habt Lust auf Kuchen oder erwartet Besuch. Es soll etwas Besonderes sein aber nicht zu aufwendig.

Eure Freunde und Familie wissen, dass es bei dir nicht viel zu erwarten gibt.

Hier kommt die Lösung! Ein einfacher stylischer Einhorn Kuchen mit wenig Aufwand für Anfänger!

Und das Beste – die multifunktionale Pferdekuchenform. Damit könnt ihr auch die Nichten und Cousinen verarzten, die im Wendy Alter oder ihm nie entwachsen sind.

Der Pro Tipp: Ihr könnt den Kuchen natürlich auch gemeinsam mit euren Kindern, Nichten oder Freunden herstellen 😊 und bekommt sie so garantiert mal vom TV, PC oder Konsole weg. Probiert es aus. Funktioniert garantiert. Immerhin gibt es als Benefit Kuchen – dazu noch selber hergestellt, schmeckt der immer besonders gut. Weiß ja schließlich jedes Kind!

Mit einem Horn, welches ihr schnell aus Fertig Fondant drechseln könnt und einem Zahnstocher, habt ihr im Handumdrehen eine Einhorn Torte gezaubert, die mega süß aussieht, schmeckt und natürlich glitzert!

Für den Kuchen habe ich die Fertigbackmischung für Lillifee Muffins von Dr. Oetker verwendet.

Der Einfachheit zuliebe. Denn sie enthält schon fast alles was man braucht. Die Teigmischung, rosa Zuckerguss und Streu Deko Herzchen ebenfalls in rosa. Für schlechte Zeiten könnt ihr euch die 12 ebenfalls enthaltenden Muffin Papierförmchen aufbewahren, ebenso wie die Aufkleber. Oder ihr bastelt daraus eine Einladung für diese Kuchenschlacht!

Also das Rundum Sorglos Paket für den Einhorn Kuchen.

Ihr könnt natürlich auch Muttis oder Omis traditionelle Rührkuchenrezept hernehmen. Wenn euch die Inspirationen fehlen, findet ihr diese bei Chefkoch.de oder sogar in dem beigelegten Rezeptheftchen. Dort gibt es Rezepte für Nuss- oder Schokokuchen, Pudding, Eis und Vieles mehr, die ebenfalls einfach zuzubereiten sind.

Auch nach dem Backen habt ihr mit der Kuchenform aus dem Hause HABA keinen Stress.

Da sie aus Silikon ist, lässt sie sich einfach mit heißem Wasser und etwas Spülmittel auswaschen.

Zudem ist sie natürlich lebensmittelecht und spülmaschinenfest!

Zur Vorbereitung nehmt ihr also einfach die Form aus der Verpackung, lasst kurz heißes Wasser darüber laufen und schon könnt ihr euch an die Kuchenzubereitung machen.

In diesem Fall also nehmt ihr die Backmischung für den Teig aus der Packung packt sie in eine Rührschüssel und fügt wie empfohlen noch Eier, Milch und Öl hinzu. Alles mit einem Schneebesen oder zu einem glatten Teig verrühren und dann ab in die Form. Ich habe sie nicht noch extra gefettet. Ich wollte wissen, was das Silikon so kann – leben am Limit halt! 😊

Dann muss der Kuchen laut Packung etwa 20 Minuten backen. Bei mir hat es etwas länger gedauert. Nehmt am besten zum Testen des Teiges einen Holzspieß oder auch ein spitzes Messer.

Bleibt noch feuchter Teig an der Spitze hängen, wenn ihr dem Einhorn (ok fairerweise ist es noch ein Pferd) testweise in den Po gepiekt habt, dann muss er noch etwas länger backen.

Ist die Oberfläche schon braun, der Teig aber noch roh, dann könnt ihr einfach ein Stück Alufolie oder Backpapier über das Tierchen legen und gefahrlos weiterbacken!

Ich kann euch an dieser Stelle nur den Tipp geben, dass wenn das Pferchen fertig gebacken ist, es noch ein wenig in der Silikon Form ausruhen (abkühlen) zu lassen. Dann bekommt ihr es besser und vor allem in einem Stück aus der Form.

Während des Abkühlens, könnt ihr aus dem Rollfondant das Horn herstellen, welches aus dem Pferd das Einhorn entstehen lässt.

Nehmt einfach 2 kleine Stücke und rollt sie mit Hilfe eurer Hände zu kleinen Würsten, die ihr dann ineinander rollt. Fertig ist das Horn!

Habt ihr das geschafft, stellt ihr durch das Hinzufügen von Wasser mit dem Beutelchen für den Guss, eben diesen her und verteilt ihn über dem Kuchen.

Das ist auch der Moment, in dem ihr mit dem Verzieren anfangen könnt.

Jetzt ist eurer Fantasie keine Grenze gesetzt, streut und dekoriert was das Zeug hält. ESKALATION!

Im Anschluss könnt ihr mithilfe eines Zahnstochers das Fondant Horn am Kopf des Kuchens befestigen. Aus Fondant Resten habe ich dem Einhorn Kuchen dann noch Augen gemacht und die Pupillen mit einem schwarzen Lebensmittelfarbstift aufgezeichnet.

Nun noch ab auf einen schönen Teller und dann servieren.

Bei uns war der Kuchen, der nach Vanille und Erdbeere schmeckt, ein großer Erfolg!

Und vielleicht lasst ihr noch ein Stück Kuchen für das Einhorn übrig – ihr wisst ja. Diese liebenswerten Fabelwesen sind kleine Leckermäuler.

Wenn noch keins in eurem Haushalt lebt, lockt ihr vielleicht damit eines an. Wer weiß.  Never stop dreaming. Hat ja bei dem Nikolaus schließlich auch ein paar Jahre ganz erfolgreich funktioniert, oder? 😉

Der perfekte Einhorn Kuchen DIY
5 (100%) 5 votes

Article Tags:
· · · · · · · · · · ·
Article Categories:
Backen · Küche

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.