banner

Unicorn-Café – Das Einhorn Kaffee

unicorn Cafe in Bangkok

Wart ihr schon mal in einer extrem surrealen, scheinbar magischen Welt? Nein, ich meine keine Art von Drogenkonsum. Wobei man sich an dem Ort, den ich besucht habe, doch ein wenig „euphorisiert“ fühlt.

Unsere Welt, ist gerade unglaublich überladen mit unserem Lieblingsfabelwesen: dem Einhorn. Es gibt Taschen, Duschgel, Smoothies, Schals, T-Shirts, Klopapier, Wurst, Käse, Rezepte, Kondome und vieles mehr. Eins der berühmtesten Artikel ist die Einhorn-Schokolade von Ritter Sport.

Doch woher kommt der Trend?

Mit Ritter Sport habe ich einen Experten in Sachen Einhorn gefunden, denn mit ihrer Schokolade haben sie vor kurzem einen Nerv der heutigen Zeit getroffen. Insgesamt zwei Produktions-Chargen an Einhorn-Schokolade wurden in den Shop gestellt, und jedes Mal wurde das Unternehmen von der Resonanz überwältigt.Einhorn Cafe in Bangko

Daher nutzte ich die Gelegenheit, mich vor Ort in der Firmenzentrale auf Ursachenforschung zu begeben.

Die Produktmanagerin konnte mir allerdings auch nicht erklären, woher der Einhorn Trend denn nun überhaupt kommt. Sie haben ihn lediglich erkannt und genutzt.




Vor allem kam die Idee von der Einhorn-Schokolade von den Usern selbst, kann man doch bei Ritter Sport Ideen für Spezialeditionen einsenden. Doch ein toller Schlüsselsatz ist mir im Kopf geblieben. Sinngemäß: Das Einhorn taucht irgendwie immer dann auf, wenn die Menschheit in der Krise steckt. Denn es steht für das Gute, für etwas Reines!

Mit diesem Worten im Hintergrund stieß ich bei meiner weiteren Recherche auf Bilder von einem quietschbunten Café, in dem selbst das Essen und Trinken in Regenbogenfarben versetzt war.

Und immer wieder sah man auch Selfies mit Menschen, die sich als Einhorn verkleidet hatten. Ziemlich schnell war für mich klar: Da musst du hin!

Schnell fand ich den Standort des Cafés heraus: Bangkok. Irgendwie nicht verwunderlich, dass ein so verrücktes Café in einer meiner Lieblingsstädte zu finden ist. Also nicht groß drum herum reden -> ab nach Thailand!

Angekommen in einer der größten Metropolen und dem Tor Südostasiens. Denn hier im Land des Lächelns, starten viele Ihre Erkundung des asiatischen Kontinents.innenansicht vom einhorn kaffee

Im Land des Lächelns startet für viele Reisende die Erkundung des asiatischen Kontinents. Auch mich führte mein Weg schon oft in eine der größten Metropolen, sodass ich mich dort schon fast wie zu Hause fühle. Daher fand ich relativ schnell die kleine Seitenstraße zum Unicorn Café. Das Gute ist, es ist leicht mit dem Skytrain (Hochschienenbahn) zu erreichen und liegt unweit einer der Einkaufs- und Geschäftsmeilen Bangkoks, der Si Lom Road.

Endlich stand ich davor. Von außen wirkt es sehr unscheinbar. Zwei große Schaufenster und eine gläserne Eingangstür. Oben auf einem ausgeblichenen Schild steht „Unicorn Café“. Da es aber erst um 12Uhr mittags öffnet, musste ich noch kurz warten.

Nach einer halben Stunde ging auf einmal innen das Licht an. Vor dem Café hatten sich schon ein paar Einhorn-Fans aus aller Herren Länder versammelt. Schließlich ging die Tür auf und die ersten stürzten hinein, um noch einen der begehrten Sitzplätze auf den Sofas zu bekommen. Ich folgte dem Strom und als ich drin war, wusste ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Ja, ich mag Einhörner. Ja, ich mag auch ein wenig Kitsch. Aber das was hier zu sehen war, erschlug mich förmlich.

Einhorn likör im Unicorn CafeÜberall pinke, pastellfarbene, weiße und glitzernde Einhörner. Pferde in allen Formen. Kissen und Plüschtiere. Selbst der Boden, die Wände und die Decke sind im entsprechenden Look. Irgendwie kommt man sich, wenn man die Möbel und Regale voller Spielzeug betrachtet, vor, als wäre man in einem Barbie Puppenhaus.

Und damit nicht genug: Da es ja ein „Café“ ist, gibt es natürlich auch Essen und Trinken. Und selbstverständlich im Regenbogen- oder Einhornlook. Von bunten Spaghetti, über Regenbogen-Crêpes, bis hin zu Slush´s und natürlich Cupcakes. Man weiß gar nicht, was man zuerst probieren soll. Nach langer Überlegung entschied ich mich für die Regenbogen-Crêpes und das Einhornblut (Kirsch-Vanille-Slush). Die Crêpes waren unglaublich lecker, jede Farbe schmeckte anders und war gefüllt. Der Slush war aber von der Menge gesehen viel zu viel

eddie einhornWem das alles nicht genug ist: Es lässt sich alles noch steigern!

Wer so richtig in das Einhornleben eintauchen will, der kann sich auch One-Sizer ausleihen, und sich als Einhorn verkleidet mit dem Spielzeug, den Plüschtieren und dem genialen Essen austoben. Selbstverständlich habe ich das ausprobiert, immerhin macht man als akribisch arbeitender Journalist!

Mein Highlight war allerdings nichts davon, eher ein Anblick: Eine Gruppe aus Deutschland war ebenfalls anwesend und die Mädels hatten sichtbar viel Spaß. Auch sie verkleideten sich, machten Selfies, bestellten das leckere Essen…Decke vom Unicorn Cafe

Das Besondere daran? Die Männer saßen ziemlich fehl am Platz herum. Ein Kontrast, der wie eine passende Metapher auf den derzeitigen Einhorn-Hype wirkt: Entweder man liebt sie oder man ist genervt von ihnen.

Soviel zu meiner Reise ins Einhorn-Paradies in Bangkok. Auch wenn es wirklich cool war, werde ich meine Wohnung eher nicht so einrichten.

Unicorn-Café – Das Einhorn Kaffee
5 (100%) 14 votes

Article Tags:
· ·
Article Categories:
Allgemein · TV · TV Fernsehen

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Einhorn Fanclub - Tolle Gewinne warten auf dich!

Wir laden dich in den Einhorn Fan-Club ein. Sei vor allen anderen immer up to date

Du bist nun im Fanclub, wir haben dir eine E-Mail gesendet.